Im Uni-Klinikum Leipzig beschert Menschen für Kinder e.V.

Geschenke für die kleinen Patienten und Spende für die Forschung

Wie in fast jedem der zurückliegenden Jahre machte sich auch dieses Jahr wieder eine Vorstandstruppe von Menschen für Kinder e.V. auf den Weg nach Leipzig.

Mit einem von der Mietwagenfirma AVIS in Gießen bereitgestellten Kleinbus voller Geschenke startete im Morgengrauen der Transport.

Auf der Kinderonkologie wurden Schriftführer Norbert Schmidt und der erste und zweite Kassenwart Dieter Greilich und Jens Hebstreit freudig von Prof. Dr. Holger Christiansen, Chefarzt der dortigen Kinderonkologie und seiner Oberschwester, Frau Nürnberger, begrüßt.

Der Wagen, den Prof. Christiansen kurzerhand dem Küchenteam abgeluchst hatte, wurde mit den mitgebrachten Geschenken beladen, wobei der Professor gerne half. Auf Station angekommen, wurden gleich die ersten Geschenke an die kleinen Patienten verteilt, die diese freudig in Empfang nahmen.

Besonders fand das mitgebrachte Bobby-Car Beachtung: "Wir hatten bisher nur eines auf Station, und heute Morgen gab es bittere Tränen, weil zwei Kinder fahren wollten. Ihr rettet den Tag!"

Ein kleiner Patient, mit seinen Eltern aus Georgien angereist, um die Leukämie behandeln zu lassen, konnte hier zum Strahlen gebracht werden.

Auch Prof. Dr. Christiansen wurde zum Strahlen gebracht. Eine Spende von 40.000 € aus den Händen der Vorstände ermöglicht es ihm, seine wissenschaftliche Mitarbeiterin, Frau Taube, ein weiteres Jahr an der Erforschung des hochsensitiven Nachweises von Tumorzellen in Blut und Knochenmark arbeiten zu lassen.

Bei dieser Gelegenheit konnten auf der Station auch gleich zwei Schilder angebracht werden, die die langjährige Zusammenarbeit der Station mit dem Verein Menschen für Kinder e.V. dokumentieren.

Beim gemeinsamen Mittagessen erläuterte Prof. Dr. Christiansen den Vorständen seine Arbeit en Detail. So steht ein Umzug der Abteilung im kommenden Jahr an, da die Klinik einen weiteren Anbau für die Kinderonkologie realisieren wird. Es bleibt weiter spannend, den Krebs zu bekämpfen, und Menschen für Kinder e.V. werden diesen Kampf weiter unterstützen.

In Leipzig konnte das Team dank von der Accor-Gruppe gesponserten Hotelzimmern im Mercure-Hotel zur Ruhe kommen, bevor die Reise nach Berlin, in das Klinikum am Friedrichshain weitergeht.

Wir werden weiter berichten.