Möglich-Firmengruppe spendet am MfK

1.000 Euro für den guten Zweck

Die Geschäftsführer der Möglich-Gruppe aus Nauborn haben mit einem vorweihnachtlichen Geldsegen unteranderem den Verein Menschen für Kinder e.V. mit 1.000 Euro bedacht. Weiterhin wurde in gleicher Spendenhöhe das Wetzlarer Hospiz, sowie die Wetzlarer Karnevalsgesellschaft (WKG) bedacht.

Felix Möglich, sowie die Geschäftsführer Jochen und Steffen Möglich hatten bei einem kleinen Empfang nochmals die Wichtigkeit des gesellschaftliche Engagements herausgestellt. Hierzu konnten die Bedachten nur ein herzliches Dankeschön sagen und versicherten, dass das Geld entsprechend der Vereinssatzungen eingesetzt wird.

Die beiden Vertreter von MfK sagten den Spender zu, dass das Geld zur Hälfte für die Krebsforschung und zur Hälfte für den Aufbau der ambulanten Station für missbrauchte Kinder im DRK-Kinderklinik Siegen einsetzen werden. 

Bildunterschrift von links nach rechts:

Matthias Späth (MfK), Sebastian Prinz (MfK), Steffen Möglich, Jochen Möglich, Stephanie Wagnnr (Hospiz Wetzlar), WKG-Präsident Thomas Heyer und Felix Möglich