Spendenübergabe an die Station Peiper

Prof. Dr. Körholz freut sich über eine Spende von MfK

Der Verein Menschen für Kinder e.V. aus Solms erhielt im Spätsommer eine Spende von Dieter Hagner, mit der Bitte, diese an die Station Peiper weiterzuleiten. Dies nahm der Vorstand des Vereins zum Anlass, die Spende zu verdoppeln und im Oktober 2017 eine Spende von 3.000 € an den Chefarzt der Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie, also der Kinderkrebsforschung, landläufig bekannt als "Station Peiper", zu überreichen.

Dr. Körholz ist dem Verein Menschen für Kinder e.V. seit langen Jahren verbunden. Man kennt sich aus den Kinderkliniken in Leipzig und Halle, wo der Professor auch schon Chefarzt war und mit dem Verein zusammenarbeiten konnte. So wurde die Gelegenheit genutzt, um den Kontakt wieder aufleben zu lassen. Vor Ort im Büro des Chefarztes konnte sich der Vorstand, der zu diesem Anlass mit 7 Mitgliedern angereist war, von der segensreichen Arbeit der Station berichten lassen.

Als eine der deutschen, ja sogar europäischen Top-Adressen für die Erkennung und Behandlung von sogenannten Ponsgliomen und weiterer Tumorerkrankungen genießt die Station Peiper einen großen Zulauf, aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus Europäischen Nachbarländern.

Für die Vorstandsmitglieder von MfK und Prof. Dr. Körholz steht nach dieser Übergabe fest, dass die Zusammenarbeit weitergehen soll - ja muss.

Unser Grommet-Foto zeigt Prof. Dr. Körholz bei der Übergabe durch die MfK-Vorstände (v.l.n.r.) Stefan Zeiger, Dieter Greilich, Jens Hebstreit, Norbert Schmidt, Hans-Peter Stock und Matthias Späth.