Tolle Benefizveranstaltung für Jonathan in Ernsthausen

Scheck über 5.000 € für die zahlreichen Sonderausgaben überreicht

Jonathan Kremer aus Hadamar-Steinbach ist zweieinhalb Jahre alt und ein aufmerksames und munteres Kerlchen. Allerdings leidet Jonathan an MOPD Typ 1 – das ist eine sehr seltene Krankheit, die sich durch Kleinwuchs und Hirnanomalien auszeichnet. Weltweit sind 10 weitere solche Fälle bekannt. Die Lebenserwartung liegt bei rund einem Jahr, so dass der kleine Kämpfer bereits deutlich über der durchschnittlichen Prognose liegt.

Die aufwändige Pflege, eine präzise und pünktliche Ernährung sowie die zahlreichen täglich zu exakt den selben Zeiten zu verabreichende Medikamente sind eine Herausforderung für seine aufopferungsvoll kämpfenden Eltern Simone und Andreas. Auch der ältere Bruder Marvin muss immer wieder zurückstehen.

MfK hat durch die Vorstandsmitglieder Wolfgang Grommet, Dieter Grelich und Martin Vogler  im Rahmen einer zweitägigen Benefizveranstaltung der SG Weiltal am 22. Oktober einen Scheck über 5.000 EUR für die zahlreichen Sonderausgaben überreicht und damit speziell die Förderung einer besonderen Reittherapie und die Anschaffung eines Spezialautositzes für Jonathan übernommen. Auch Bruder Marvin wurde mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Vorstandsmitglied Stefan Zeiger hatte in mehreren Gesprächen mit der Mutter herausgefunden, dass Marvin ein großer Fan des Spiels „Minecraft Lego“ ist und Spielwaren Zimmermann in Burgsolms hatte nach einem kurzen Telefonat dieses sofort bereitgestellt.

Die Initiative für die Hilfsaktion war ausgegangen von Andreas Zenkert, der als Freund der Familie und Trainer der A-Junioren der JSG Hirschhausen/ Bermbach/ Drommershausen mit dem Vorstand der SG Weiltal und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern zwei großartige Tage zugunsten des kleinen Jonathan auf die Beine gestellt hatte.

Am Samstag fand ein ganztägiges Jugendfußballturnier statt, das abends mit einem schönen Abend bei Live-Musik ausklang. Am Sonntag trotzten Hobbymannschaften dem schlechten Wetter und der aus dem nahen Eschhofen stammende und vor allem auf Mallorca bekannte Partyschlager-Sänger Ikke Hüftgold wurde für seinen Torerfolg lautstark gefeiert, da dies die von ihm zugesagten 500 EUR für die gute Sache bedeuteten.  

Zuvor hatte Pfarrer Hans Peter Fuchß eindrucksvoll mit der Erzählung vom Barmherzigen Samariter die Brücke zwischen den zahlreichen Unterstützern und der Familie Kremer geschlagen, den Teams sehr für ihr Engagement gedankt, Jonathan am Ende des Gottesdienstes gesegnet und der Familie Kremer viel Kraft auf dem weiteren Weg gewünscht.

Informationen zum kleinen Jonathan finden Sie im Internet unter http://jonathanmopd1.blogspot.de