Unvergesslicher Abend beim Triple-Sieger 2015

RSV Lahn-Dill und MfK luden Kinder aus Kliniken zum Spiel ein

Das letzte Heimspiel in der Hauptrunde der 1. Rollstuhl-Basketball-Bundesliga http://www.rsvlahndill.de/  fand am 27. Februar 2016 in der Sporthalle der August-Bebel-Schule in Wetzlar statt.

Teammanager Andreas Joneck und der 1. Kassenwart von Menschen für Kinder e.V., Dieter Greilich, bekennender RSV-Fan und Fanclub-Mitglied, trafen sich bei der Jubiläumsveranstaltung der Wetzlarer Rittal Arena im Oktober 2015. Schnell war klar, dass die beiden Vereine durchaus gemeinsame Interessen teilen. Andreas Joneck sagte spontan zu, dass MfK 50 Kinder und Jugendliche aus den Kliniken Marburg und Gießen sowie vom Ambulanten Kinderhospizdienst Mittelhessen einladen durften. Der RSV stellte die Tickets bereit, Menschen für Kinder e.V. organisierte die Teilnehmer durch seine Kontakte in die Einrichtungen.

Matthias Späth, Vorstandsmitglied von MfK, brachte eine weitere Idee ein: Der langjährige Sponsoring-Partner beider Vereine (RSV und MfK), Auto-Müller in Rechtenbach http://www.auto-mueller-online.de/ , stellte in Zusammenarbeit mit Volkswagen und der Tabaluga-Stiftung von Peter Maffay für die kleinen Besucher Sicherheitswesten zur Verfügung. Der Serviceleiter unseres VW- und Audi-Partners, Robert Hölz, sowie die Vertriebsassistentin Julia Scholz, hatte sogar noch zwei Kartons Süßigkeiten mitgebracht, die dann an alle kleinen (und großen) Besucher des Spiels verteilt werden konnten.

Das Spiel gegen die Hamburger war, wie auch in den Vorjahren, sehr spannend. Die Hamburger wehrten sich nach Leibeskräften, konnten sogar mehrmals in Führung gehen, mussten sich aber am Ende dem Deutschen Meister, Pokalsieger und Champions-League-Sieger mit 75:62 geschlagen geben. Die eingeladenen, die zum ersten Mal bei einem Spiel des RSV waren, zeigten sich von der Atmosphäre begeistert: laut und überschäumend während des Spiels, dabei immer fair. Und nach dem Spiel kann man die Spieler abklatschen, mit ihnen ins Gespräch kommen, sich Autogramme holen. In welchem Profisport sonst gibt es solche Nähe zu den Akteuren?

Ein rundum gelungener Abend für alle Beteiligten, der in der kommenden Saison durchaus nach einer Wiederholung schreit. Andreas Joneck und sein Team habe hierzu schon grünes Licht gegeben.

Wir freuen uns drauf!