Versteigerung für den guten Zweck

Trikot mit namhaften Radsportlern - Picnics“-Radtrikot -

Er hatte leuchtende Augen, als er es zum ersten Mal in den Händen hielt: Dieter Deckenbach aus Lützelbach im Odenwald bekam im Rahmen des Helferabends des Vereins „Menschen für Kinder e. V.“ das vom ihm ersteigerte, außergewöhnliche „Picnics“-Radtrikot.

Die Firma Heinrich Stumpf GmbH & Co. KG aus Großen-Buseck http://www.heinrich-stumpf.de hatte das letzte Trikot einer limitierten Kleinserie von namhaften Radsportlern unterschreiben lassen und an den Verein „Menschen für Kinder e.V.“ übergeben, um es für den guten Zweck zu versteigern. Während der Tour de France lief auf der Internetseite des Vereins die Auktion für das Unikat.

Dieter Deckenbach aus Lützelbach im Odenwald konnte es sich sehr gut in seiner Trophäensammlung vorstellen und war sogleich erster Bieter: „Im Büro habe ich meine Trikots vom Dolomiti-Radmarathon an der Wand hängen. Dazwischen wollte ich das „Picnics“-Trikot platzieren“, sagt Deckenbach. Während der Frankreich-Rundfahrt hielt der selbständige Bankkaufmann die Auktion stets im Blick und erfreute sich vor dem Fernseher an den Etappenerfolgen der Tour-de-France-Teilnehmer, die auf dem Trikot unterschrieben haben.

Am Finaltag der Frankreich-Rundfahrt war dann Endspurt für die Versteigerung. „Kurz vor Schluss habe ich mein letztes Gebot eingegeben“, verrät Deckenbach, der damit den Zuschlag für das Trikot bekam. Der Hobbyradsportler stockte den Preis für das Trikot mit einer Spende auf 150 Euro auf. „Ich bin Vater von zwei Söhnen und möchte denen helfen, die nicht das Glück gesunder Kinder haben“. Das Geld kommt der Arbeit des Vereins zum Wohle kranker oder in Not geratener Kinder zugute. Und Deckenbachs Sammlung ist um eine Trophäe reicher, die einem wohltätigen Zwecke diente.