Pressegespräch mit Hauptsponsor Leica Camera AG

... im arcona LIVING-ERNST-LEITZ-HOTEL

Der Leitz-Park ist Start und Ziel der 22. Benefiz-Radtour Menschen für Kinder e.V.. Leica ist dieses Jahr der Hauptsponsor und somit eine besonders Stütze der Tour!

Mit dem größten Starterfeld in der Geschichte der MfK-Radtour, gehen 600 Radfahrer am 8. September um 8 Uhr auf die Strecke. Die dieses Mal vom Lahn-Dill-Kreis, in den Kreis Gießen und in den Kreis Marburg-Biedenkopf geht. Insgesamt 115 Kilometer mit 990 Höhenmeter. 

Die Fahrer erwarten sieben Stopps für Spenden, dabei gute Verpflegung und am Ziel tolle Musik bei kühlen Getränken.

Der 1. Vorsitzende Dieter Greilich betonte nochmals: Wir wollen möglichst viel Geld einsammeln, damit wir die Unterstützung krebskranker Kinder, deren Familien, die Forschung und viele weitere Projekte fortführen können. 

Viele Stopps finden bei Kommunen statt, die besonders engagiert sind oder bei Firmen, von denen wir uns besonders hohe Spenden erwarten.

Bei jedem Stopp werden Schecks übergeben und mit einem schönen Rahmenprogramm unterstützt. Kinderchöre, Sänger und Sängerinnen singen unter anderem das Lied „Menschen für Kinder“ oder auch „Schiebst Du mich, wenn das Fahrrad unter mir zusammen bricht…“.

Wer an einem der Stopps einen Scheck oder Spenden übergeben will, ist herzlich willkommen.

Andreas Hieke, von der Hessenschau des HR bekannt, fragte Dr. Andreas Kaufmann - Leica-Mehrheitseigner – nach den Gründen seines Engagements.

Worauf Andreas Kaufmann feststellte, „er freue sich auf die Tour und der Leitzpark ist für Start und als Ziel bestens geeignet. Gerne engagiert er sich mit dem mittelständischen Unternehmen für den guten Zweck und sieht auch hier seine Verantwortung für die Gesellschaft.

Am Ziel der diesjährigen Tour wird wie in den Vorjahren, das Spendenergebnis durch den 1. Kassierer bekannt gegeben. 

Die Startflaggen werden von Oberbürgermeister Manfred Wagner, der Landrätin Anita Schneider (Landkreis Gießen) und Landrat Wolfgang Schuster (Lahn-Dill-Kreis) geschwenkt. Sie alle begleiten schon lange MfK und wissen um das tolle Engagement.