Wenn Neugeborene plötzlich Notfall werden….

….dann hilft die Anschaffung von Menschen für Kinder e.V.

Im Kaiserin Auguste-Victoria Krankenhaus in Ehringshausen wurden 2017 ca. 460 Kinder geboren.

Was passiert, wenn eines davon plötzlich einen Atemstillstand erleidet? Sind die Kräfte vor Ort entsprechend vorbereitet? Können die Hebammen in diesem Stressmoment die so dringend erforderliche Hilfe leisten, wenn sie urplötzlich beatmen müssen, Herzmassage leisten oder intubieren sollen?

Um auf solche Situationen vorbereitet zu sein, um diese trainieren zu können, gibt es spezielle Trainingspuppen, die den Körper des Säuglings realistisch nachbilden. Mit Sensoren versehen messen sie, ob die Massagen, die Beatmungen in diesen Situationen richtig und vor allem lebensrettend durchgeführt werden. Und das, ohne die kleinen Patienten zu verletzen.

Eine solche Trainingseinrichtung spendete nun der Solmser Verein dem Ehringshäuser Krankenhaus. Jens Hebstreit, 1. Kassenwart und Dieter Greilich, 1. Vorsitzender von Menschen für Kinder e.V. übergaben an die Verantwortlichen des KAV ein komplettes Equipment.

Boris Noleppa, Bereichsleiter Funktionsdienst, Dr. Andreas Schwarze, Chefarzt der Anästhesie, Geschäftsführer Dr. Andreas Schleicher und Prokurist Michael Werner nahmen die Gerätschaften in Empfang. Sie dankten den Vorstandsmitgliedern und sagten eine häufige und umfangreiche Nutzung zu. So konnte MfK wieder einen Beitrag zum Wohl der Kinder in unserer direkten Heimat leisten.

Bild: Bei der Übergabe der Trainingseinheit durften die Einheiten auch gleich getestet werden.