MfK–Spenden–Rad–Tour 2018 | 22. Auflage

 

Der Eröffnungsabend

Die diesjährige Radtour für die Unterstützung von Kindern in Not war eine Tour mit Superlativen. Bereits gut 12 Stunden vor dem Start der Tour stand fest, dass der Verein mit 50.000 Euro eine der höchsten Einzelspenden in der Vereinsgeschichte vermelden konnte.

Überbringer der guten Botschaft war niemand Geringeres als Dr. Andreas Kaufmann, der Mehrheitseigner und Aufsichtsratschef von Leica. Zusammen mit Wolfgang Kisselbach, dem Geschäftsführer des Leitz-Park, überreichte er beim Eröffnungsabend unter großem Beifall den Scheck und wünschte der Tour, die am nächsten Morgen am neuen Ernst-Leitz-Hotel der Arcona-Gruppe startete, viel Erfolg.

Im Verlauf des Abends wurden weitere Schecks von namhaften Firmen wie der BMW-Wahl-Group, Maroton aus Staufenberg, Ute Kramm von der aplus architektur sowie der Firma Seidel aus Fronhausen überreicht.

Auch wurde unter der Moderation von Frau Karin Rehn-Kaufmann ein Bild aus der Leica-Galerie Frankfurt, zur Verfügung gestellt vom Geschäftsführer Qaiser Malik, verlost. Die glückliche Gewinnerin konnte sich über ein tolles Bild freuen und MfK über 2.904.- Euro aus der Verlosung.

Aber nicht nur Spenden wurden gesammelt, auch ein mitfühlender Vortrag von der Geschäftsführerin des DRK-Kinderklinik Frau Stefanie Wied aus Siegen zog die Gäste in ihren Bann. Spätestens nach diesem Vortrag war den Anwesenden Gästen das Engagement des Vereins auch außerhalb der Förderung von Forschung etc. verdeutlicht. Mit einer Spende in Höhe von 36.000.- Euro wurde die DRK-Kinderklink für den weiteren Ausbau der Kinderschutzambulanz unterstützt.

Auch konnte wir unter den Gästen Susanne Huber begrüßen, für die wir mit 33.000.- Euro bei ihrem neuen Projekt Fortschritt „Integrativ Leben" St. Leon-Rot bereit hielten. Hier werden wir gezielt eine Einrichtung in dem neuen Zentrum unterstützen, dass sich auf die Behandlung mit Petö-Förderung von Kindern spezialisiert hat. Hier können wir uns schon seit Jahren von dem Erfolg der Behandlung überzeugen.

Die für Präzision, Detailtreue und Verlässlichkeit bekannte Weltfirma Leica – ansässig inzwischen auf dem „Dach von Wetzlar“ in der „Spilburg“ – hatte unserem Vorstand bei der Planung alles abverlangt. Nichts, aber auch nichts blieb dem Zufall überlassen. Alle Details wurden genauestens besprochen. Federführend hierbei immer wieder Sibylle Voll von der Leica Camera AG.

Der Eröffnungsabend am Freitag mit Gästen aus Politik, Sport, Wirtschaft und den bisher geförderten Kliniken in den Räumen des arcona LIVING ERNST LEITZ HOTELverlief unter der Regie von  unserem Pressesprecher Stefan Zeiger und unserem 1. Vorsitzenden Dieter Greilich ausgesprochen kurzweilig und unterhaltsam. Das gewählte Format wurde ausnahmslos gelobt. Der Abend war festlich, die Stimmung locker und die Beiträge sehr informativ.

 
 

Der Start in Wetzlar

Am Samstagmorgen dann fand sich die „MfK-Familie“ zum Frühstück mit tatsächlich erstmals 600 (statt bisher 500) Fahrern und Fahrerinnen bei Temperaturen von 6,5 Grad am Start ein. Die sonst so fleißigen Helfer bei der Vorbereitung von geschmierten Brötchen und Kaffeekochen hatten in diesem Jahr mal Pause, da das arcona LIVING ERNST LEITZ HOTELfreundlicherweise auch diese Aufgabe übernommen hatte. In diesem Jahr konnten sich die sonst so fleißigen Helfer deshalb zum Zieleinlauf bei Freibier und Currywurst einladen und mal selber verwöhnen lassen.

Stefan Zeiger überbrachte den Reisesegen und versäumte auch nicht, für den viel zu früh verstorbenen Toursänger Chris Bennett eine Gedenkminute zu erbitten. Mit dem „Menschen-für-Kinder-Lied“ war Chris zu einem Freund geworden und seit Jahren fester Bestandteil der Touren gewesen.

Klaus Peise aus unserem Vorstand erläuterte noch einmal die Regeln der Tour und bat darum, keine allzu großen Lücken im Fahrerfeld entstehen zu lassen. Nach dem Startschuss von Landrat Wolfgang Schuster, Oberbürgermeister Manfred Wagner, Wolfgang Kisselbach und Sibylle Voll als Vertreterin der Leica-Camera AG wurde anschließend das Fahrerfeld noch bei Nebel und immer noch kühlen Temperaturen auf den Weg Richtung Gießen geschickt.

 
 

1. Spendenstopp bei der Volksbank Mittelhessen (Gießen)

Sehr willkommen war der erste Spendenstopp im Foyer der Volksbank Mittelhessen, für die Dr. Peter Hanker als Sprecher des Vorstandes die Teilnehmer herzlich begrüßte und den ersten Scheck der Spendentour überreichte. Die Teilnehmer sangen unter Anleitung von Sänger Harald Streubel das MfK-Lied und die frisch gekürte „Miss Hessen“ Derya Sipahi aus Frankfurt bekam auf der Bühne einen ersten Eindruck vom Einsatz der zahlreichen Teilnehmer.

Besondere Aufmerksamkeit der anwesenden Bevölkerung genossen hier auch die im Fahrerfeld mitfahrenden Stabhochspringerin Carolin Hingst, Skeleton-Weltmeisterin Tina Herrmann, Ring-Weltmeister Alexander Leipold, und die beiden Tourkapitäne, der ehemalige Radprofi und Triathlet Kai Hundertmarck und Triathlon-Profi Tine Holst - Siegerin Ironman 2016 -, die gemeinsam auf der Bühne Fragen zu Ihrem ganz persönlichen Engagement beantworteten und im Anschluss dem Bericht von Oberarzt Dr. Klaus Valeske vom Kinderherzzentrum Gießen lauschten, der von Unterstützungsleistungen unseres Vereins berichtete.

So gestärkt und motiviert ging es dann weiter zum nächsten Stopp nach Lich. Die Motorradfreunde Albshausen und Steindorf machten bei der Streckensicherung gemeinsam mit der Mittelhessischen Kradstaffel der Polizei auch in diesem Jahr erneut einen guten Job.

 

 

 

 

2. Spendenstopp im Bürgerpark in Lich

Bei der Ankunft im Bürgerpark in Lich hatten sich die Temperaturen inzwischen in den zweistelligen Bereich entwickelt und die Sonne erschien, was dem Aufenthalt im Park einen schönen Rahmen gab. Der Kinderchor der Friedrich-Kästner-Schule unter der Leitung von Frau Schwarz erwärmte die Teilnehmer zusätzlich.

Extremsportler Guido Löhr aus Gießen, Alt-Handballer „Ecki“ Mack, Zauberer „Massimo“ Jörg Hofmann und Tourclown Michel Descombes gaben zudem Einblicke in ihre Beweggründe, diese Spendentour zu unterstützen.

 

 

 

 

3. Spendenstopp bei der Firma Bender (Grünberg)

11 Fahrzeuge der BMW-Wahl-Group brachten das Vorauskommando, die Tourleitung, die Serviceeinheiten, die Sänger, Fotografen und Kameramann weiter nach Grünberg. Das Fahrerfeld unterbrach die Anreise zum nächsten Spendenstopp bei der Firma Bender teilweise kurz für ein Foto aus dem Obergeschoss des Rathauses der Stadt Grünberg. 

Bei einem der innovativsten Unternehmen der deutschen Wirtschaft – der Firma Bender, dem Spezialisten in Fragen rund um die elektrische Sicherheit in der Stromversorgung, wurden die Radler für die gute Sache dann wieder überaus freundlich begrüßt. 

Maja Hieke – Tochter von Moderator Andreas Hieke (bekannt als Mister Hessenschau) – sang absolut gekonnt erstmals das „Menschen für Kinder-Lied“. Mit dem ein oder anderen zum Teil großzügigen Scheck wurde das Fahrerfeld dann auf die mit fast 22 Kilometer längste Etappe zum Mittagsstopp nach Staufenberg geschickt.

 

 

 

 

4. Spendenstopp in der Stadthalle Staufenberg

Große Unterstützung erfahren wir seit Jahren aus Staufenberg. Dort erklärte man sich deshalb auch dieses Jahr wieder gerne bereit die Mittagspause zu organisieren. Bei musikalischer Untermalung nahmen die hungrigen Radler in der Stadthalle Platz und ließen sich das vom SAP-Caterer Jürgen Feil aus dem fernen Walldorf vorbereitete Essen schmecken.

Auch hier wurden zahlreiche Schecks überreicht und das HR-Fernsehen filmte unter anderem den an der seltenen Krankheit „MOPD Typ 1“ erkrankten und von uns unterstützten Jonathan und seine Mutter im Interview mit Stefan Zeiger auf der Bühne. Abends gab es dann den Beitrag in der Hessenschau zu sehen.

 

 

 

 

5. Spendenstopp bei der Firma Schneider (Fronhausen)

Von Staufenberg erreichten wir in einer relativ kurzen Etappe von 7,5 Kilometern Fronhausen im Landkreis Marburg. Hier waren die Radler zu Gast bei der Firma Schneider – seines Zeichens Weltmarktführer für Maschinen zur Herstellung modernster Gleitsichtbrillen. CFO Christian Gmelin und auch Bürgermeisterin Claudia Schnabel erläuterten die Beweggründe zur Unterstützung unserer diesjährigen MfK-Spendentour und überreichten unter anhaltendem Beifall der 600 Radler jeweils einen schönen Scheck.

Maja Hieke rundete den Besuch mit einem schönen Liedbeitrag ab, bevor sich die Radler erneut auf ihre Sättel begaben und für die gute Sache in die Pedale traten.

 

 

 

 

6. Spendenstopp am Rathaus in Krofdorf-Gleiberg

Die mit fast 200 Höhenmetern und knapp 16 Kilometern anstrengendste Etappe brachte das Fahrerfeld dann auf den „Gleiberg“ zum dortigen Rathaus. SPD-Spitzenkandidat in Hessen Thorsten Schäfer-Gümbel begrüßte gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Brunner die Radler. Hier konnten sich die Fahrer von den Strapazen bei Kaffee und Kuchen erholen, der uns von der REWE-Tochter Glockenbrot-Bäckerei gespendet wurde. Inzwischen war das Thermometer auf angenehme 24 Grad geklettert und die Teilnehmer freuten sich über die auch hier wieder organisierten obligatorischen Schecks.

 

 

 

 

7. Spendenstopp bei der Firma Oculus (Dutenhofen)

So gestärkt machten sich die Radfahrer dann auf den Weg nach Dutenhofen zur Firma Oculus, die als Optikunternehmen seit über 120 Jahren sehr erfolgreich Diagnostikgeräte für Augenärzte und Augenoptiker herstellt. Geschäftsführer Rainer Kirchhübel begrüßte das Fahrerfeld mit einem großen Team, einem großen Scheck, kühlen Getränken und kleinen Snacks auf dem Firmengelände. Auch Maxi Holst, Alexander Hermann und Stefan Kneer, drei Handballer des Bundesligisten HSG Wetzlar, die ihren Ursprung in Dutenhofen haben, hatten es sich nicht nehmen lassen und waren anwesend. Der Musicalchor der Goetheschule gab schöne Auszüge aus seinem Programm zum Besten und sorgte damit am letzten Stopp für einen wunderbaren Abschluss.

Frank Steinraths, MdL der CDU fuhr mit einem Leihfahrrad von hier die letzte Strecke zurück zur Leica ebenfalls im Feld mit.

 

 

 

 

Die Ankunft im Ernst-Leitz-Park bei Leica

Begrüßt von den „Golden Spirit Cheerleader“ und vielen wartenden Gästen kamen die Radler wieder zurück zum Ausgangspunkt der 2018er-Tour im Leitz-Park. Bei Currywurst vom Hotel und Freibier von Markus Strasser vom „Zum Anker“ in Dutenhofen -, toller Musik des „Aartal Duo“, vielen guten Gesprächen und dem obligatorischen Fallschirmsprung von Kunstturner und Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger ging die Tour dort zu Ende, wo sie morgens begonnen hatte.

Hinter der mitgereisten „MfK-Familie“ lagen nun – während des gesamten Tages unterstützt  und geschützt von Helfern der Johanniter und Polizei - etwas mehr als 100 Kilometer Strecke, annähernd 1.000 Höhenmeter, wohlwollende Grußworte von Politikern und Firmenchefs, sowie Statements der mitfahrenden Ärzte und Professoren. Viele fleißige Hände haben ihre Beiträge geleistet und die Veranstaltung zu einem wirklich gelungenen Ende geführt. Wer zwischendrin pausieren wollte, ließ sich ein Stück des Weges vom „Besenbus“ der Firma Gimmler mitnehmen. Auch dies soll nicht unerwähnt bleiben.

Unserem 1. Kassierer Jens Hebstreit schließlich war es vorbehalten, der Radlerschar das Rekordergebnis von 240.000 EUR zu verkünden. Unglaublich!

Der Vorstand sagt allen Radlern, Helfern, Spendern, Gastgebern herzlich DANKE! Das Ergebnis ist uns Ansporn und Motivation für unsere weitere Arbeit. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Allen in 2019.

 

Spender der Benefiz Radtour 2018

unsere langjährigen Sponsoren findet Sie hier

(alphabetisch sortiert)

  • 4all-sports
  • acona Hotel
  • Acuroc GmbH
  • Auto Pabst
  • AWO
  • BAECKER MUELLER GMBH + CO. KG
  • BMW Wahl
  • DIA - Die Interaktiven
  • Dieter Bühlmann
  • Dorfkulturgemeinsch.-Majoretten Stockhausen.e.V.
  • Dr. Axel Sendtner-Voelderndorff
  • Dr. Susanne Hanisch Kieferorthopaedin
  • Dr. Zemlin
  • Ebru Bolat
  • Edelsberger Carneval Verein e.V.
  • Fa. Iphigenie Bergbau Franziska
  • Fa. Maroton Rohstoffe Gerold
  • Fa. MTR  Mitteldeutschtonrohstoffe Theresa
  • Fa. Munich Consulting GmbH
  • Fa. Watz  
  • Firma Bender
  • Fußballer Lich
  • Gemeinde Fronhausen
  • Gertrud Küster 80. Geb.
  • HandballerinnenTV Burgsolms
  • Hans-Jürgen Werdecker
  • HEINRICH UND CHRISTA PIEH
  • Ing. Hermann Schmidt GmbH & Co. KG/ Klaus Schmidt
  • Interessengemeinschaft Dutenhofen       Bernd Agel
  • Jürgen Feil
  • Jürgen Wallbott
  • KARIN SPÄTH
  • Kerstin Schirmer
  • Ketkanek Nuansri
  • Klaus Trauzold
  • Landkreis Gießen -Kreisausschuss-
  • Leica Camera AG
  • Leitz-Park GmbH
  • Licher Privatbrauerei
  • Marktfrauen von Grünberg
  • Markus Lotz
  • Maroton GmbH Sparschwein
  • Martin und Andrea Vogler
  • Michael Schill mit seinen Kollegen aus der Kaffeekasse
  • Münzen Spendenbox
  • Oculus
  • Pfeiffer Vacuum
  • Raiffeisenbank eG
  • Rainer Dotzauer
  • Ralf Kinzenbach
  • Reinhard Zimmer e.K.
  • REWE Messerschmidt
  • Sandra Freischlad
  • Sattelgeld
  • Schäfer Gümbel
  • Schiller-Apotheke Inh. Dr. Susanne Rück
  • Schneider GmbH + Co. KG
  • Schneider Sports oHG
  • Schneideroptic
  • Schuh D`Amore
  • SenerTec-Center Mittelhessen GmbH
  • SG Salzböde- Lahn
  • Silvia Linker
  • Skameleon GbR
  • SPARKASSE GRUENBERG
  • SPARKASSE MARBURG-BIEDENKOPF
  • Sparkasse Wetzlar
  • Dornseiff Kran
  • SPONSORENLAUF DER JAKOB-MANKEL-SCHULE
  • Stadt Grünberg
  • Stadt Lich
  • Stadt Wetzlar
  • Stadtspende Staufenberg
  • Susanne Scheel, Hennef
  • TankPunkt GmbH
  • Thomas Orazem
  • Udo Roder
  • Ute Kramm Architekt büro
  • Volksbank Mittelhessen eG
  • Wolfgang Kisselbach
  • Zentralgenossenschaft des europäischen Fleischergewerbes eG